Direkt zum Inhalt springen

Beiträge an Sonderschulen

Der Kanton finanziert Sonderschulungen unter Vorbehalt von Platzierungen aus sozialen Gründen oder solche durch nicht-schulische Behörden. Er finanziert die heilpädagogische Früherziehung, spezielle Unterstützungsangebote und die Spitalschulung. Zwischen dem Kanton Thurgau und den Thurgauer Vertrags-Sonderschulen bestehen Leistungsvereinbarungen mit einer Pauschalfinanzierung. Die Vertragsverhandlungen finden im Zweijahresrhythmus statt.

Elternbeiträge

Die Eltern werden zu einem Beitrag an Kost und Logis verpflichtet.

Investitionsbeiträge an Sonderschulen

Bei durch den Kanton genehmigten Bauprojekten kann das Departement einen Entscheid zur Übernahme von 55 Prozent der beitragsberechtigten Bausumme erlassen. Die restlichen Kosten werden in Form von Abschreibungen und Zinszahlungen in der Tagespauschale berücksichtigt.

Rechtliche Grundlagen

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Sonderschulkonzept [776.21 KB].

Kontakt: Beat Stäheli |  beat.staeheliNULL@tg.ch | 058 345 57 91