Direkt zum Inhalt springen

Zusammenarbeit mit KESB

Lehrpersonen, Schulleitungen und die Schulbehörden haben die persönlichen Verhältnisse der Schülerinnen und Schüler im Auge zu behalten. So steht es im Volksschulgesetz. Besondere Aufmerksamkeit ist natürlich dann verlangt, wenn sich bei Kindern oder Jugendlichen derart problematische Verhältnisse zeigen, dass von einer Gefährdung des Kindeswohls gesprochen werden muss. In solchen Situationen ist die Zusammenarbeit der Schule mit der zuständigen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde notwendig.